Kiefergelenksbeschwerden

Das Kiefergelenk ist ein wichtiges Gelenk unseres Körpers, da es mit überaus starker Muskulatur ausgestattet ist, viele Rezeptoren besitzt und sehr komplexe Funktionen
erfüllen muss.

Ca.40 % der Bevölkerung leiden an einer Störung zwischen  Unterkiefer, Oberkiefer und Schädel = Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD).

Zwischen Zähnen, Kiefergelenk und Nackenmuskulatur, Wirbelsäule sowie dem Becken bestehen vielfältige Zusammenhänge

Eine  asymmetrische Bisssituation oder nächtliches Zähneknirschen kann den Körper aus seiner Balance bringen und die  gesamte Körperstatik verändern.  Vielschichtige
Probleme  wie Tinnitus, Kopfschmerzen, Sehstörungen und Wirbelsäulenbeschwerden  können daraus resultieren.

In der osteopathischen Behandlung wird der gesamte Körper untersucht um Ursachen, die mit den Kiefergelenksbeschwerden in Zusammenhang stehen zu erkennen und zu beseitigen.

In Zusammenarbeit mit Kieferorthopäden und Zahnärzten werden Funktionsstörungen reguliert und Bisskorrekturen bzw. Schienenversorgungen begleitet.